20.3.19: Telefonat mit Grünflächenamt – Informationen zum Rückbau der Asphaltfläche & Renaturierung

Seit der Informationsveranstaltung im Bürgerhaus Weitmar am 11.4.2018 ist fast ein Jahr vergangen. Seither hat sich auf der ehemaligen Sportplatzfläche nichts getan, was auf einen Beginn der Rückbauarbeiten hindeutet. Doch langsam kommt  – auch dank des unermüdlichen Einsatzes unserer Mitstreiterin Brigitte Giese – Bewegung in die Sache.

Zunächst übermittelte uns Andreas Wotenik im Januar diese Vorlage der Verwaltung Stadt Bochum:

Mitteilung der Verwaltung Dezember 2018
Mitteilung der Verwaltung Dezember 2018

Dazu gehört dieser Lageplan, der bereits bei der Informationsveranstaltung im April 2018 präsentiert wurde:

Planung der zukünftigen Grünanlage / Sportfläche
Planung der zukünftigen Grünanlage / Sportfläche

Hierbei besteht noch die Frage, wie die Besucher der Hundeplatzanlage im südöstlichen Bereich der Fläche zukünftig ihre Platzanlage mit dem Fahrzeug erreichen können.

Brigitte Giese erhielt vom Bezirksbürgermeister Gräf auf ihren persönliche Nachfrage im Januar 2019 dieses Schreiben:

Mitteilung der Verwaltung Dezember 2018
Mitteilung der Verwaltung Dezember 2018

Seitens des Grünflächenamtes, Herr Michael Grothe erhielt Martin Poettgen Ende November 2018 die Nachricht per E-Mail, dass man dort plane, im Februart 2019 mit näheren Planungen auf die Bürger zuzukommen.

Da aber bis Mitte März 2019 nicht geschehen ist, hat Martin Poettgen am 20.3.2019 mit Herrn Michael Grothe telefoniert. Hier der sinngemäße Gesprächsinhalt:

„Mi. 20.3.2019 – Telefonat mit Michael Grothe – Grünflächenamt der Stadt Bochum

Inhalte in Stichpunkten:
– Abstimmungen mit Tiefbauamt (zuständig für die Abtragung der Aufschüttungen auf ehem. Sportplatz)
– Grünflächenamt (zuständig für Begrünung)
– Sozialamt (Finanzierung)
– sowie Stadt Bochum- Entwässerung (zuständig für Entwässerungskonzept)
laufen derzeit noch.

– Information für Bürger geplant für Ende April / Anfang Mai 2019
– Ausschreibung und Vregabe: geplant Juni 2019
– Beginn der Arbeiten: voraussichtlich Juli 2019
– Fertigstellung: voraussichtlich September 2019

– Risiken: Aufgebrachtes Baumaterial (Erhöhungsmasse) soll bei anderen Baumaßnahmen eingesetzt werden. Daraus können sich Verzögerungen im Abtransport ergeben.

Für die Rückbaumassnahmen ist geplant die Baustraße im Osten der Anlage zu reaktivieren.“

Wir werden den Verlauf der Rückbaumaßnahmen weiterhin beobachten und in diesem Blog dokumentieren.